+49 ‭152 33990744‬
chris@digitalblog24.de

Apple’s iPhone Event

Webdesign, SEO, CMS .....

Apple’s iPhone Event

Am 12. September hat Apple die neuen iPhones vorgestellt. Es wurden drei neue Geräte vorgestellt, das iPhone 8, iPhone 8 plus und das iPhone X. Warum kein iPhone 7s oder warum ein iPhone X? Mehr dazu in diesem Beitrag.

 

Gehäuse:

Das iPhone 8 und iPhone 8 plus sind auf der Vorderseite und auf der Rückseite aus Glas gefertigt. An den Seiten bestehen die neuen iPhones aus Aluminium. Apple sagt, dass es das härteste Glas ist das je in ein Smartphone integriert wurde.

Display:

Die beiden iPhones haben ein Retina HD Display. Das iPhone 8 hat ein 4,7 Zoll, und das iPhone 8 plus einen 5,5 Zoll Display. Beide besitzen 3D Touch und die neue True Tone Technologie. Diese Technologie soll immer die gleiche Farben anzeigen, unabhängig von den Lichtverhälltnissen. Normalerweise ist es so, dass sich Farben bei veränderten Lichtverhältnissen mit verändern und entweder etwas heller oder dunkler aussehen. Das soll mit der neuen Technologie nicht mehr so sein. Da dafür aber der Lichtsensor im iPhone ständig aktiv sein muss, bin ich gespannt wie sich das ganze auf den Akku auswirkt.

Lautsprecher:

Bei den neuen iPhones wird der Lautsprecher zum telefonieren mit dazu genommen um so ein Stereo Sound erzeugen zu können. Somit wird die Musik um 25%lauter aber gleichzeitig auch klarer.

Chipsatz:

Apple hat in den neuen iPhones auch einen neuen Chipsatz verbaut, den A11 Bionic. Laut Apple soll es der stärkste und smarteste Chipsatz sein, der je in ein Smartphone verbaut wurde. Es ist eine Sechskern CPU mit 64bit. Zwei Kerne sind für die Performance und vier für die Effizienz zuständig. Die Grafikeinheit im Chipsatz soll 30% schneller sein als Apples A10 Chipsatz, dabei aber nur die Hälfte an Strom verbrauchen.

Kameras:

Das iPhone 8 besitzt eine 12 Megapixel Kamera, einem neuen Sensor, neue Farbfilter und einem optischen Bildstabilisator.

Das iPhone 8 plus besitzt zwei 12 Megapixel Kameras (wobei eine Kamera für die Tiefeninformationen eines Bildes zuständig ist), neuen Sensoren, einmal eine f/1.8 und einmal f/2.8 Blende mit einem optischen Bildstabilisator.

Beide iPhones sind mit 1080p mit 240 fps und, 4k mit 60 fps ausgestattet, die aber nur mit der neuen Komprimierungsmethode funktionieren.

Sonstiges:

Die neuen iPhones sind mit dem Qi – Standard ausgestattet, was es ermöglicht das iPhone kabellos laden zu können. Sie besitzen einen Fingerprintsensor (Touch ID) womit man sein iPhone entsperren aber auch kontaktlose Zahlungen autorisieren kann. Beide iPhone besitzen Bluetooth 5.0 und sie sind Wasser- und Staubresistent.

Speichergröße und Preise:

Das iPhone 8 und 8 plus gibt es in zwei unterschiedlichen Speichergrößen. Einmal 64GB und einmal 256GB. Der Preis für das iPhone 8 geht bei 799€ los für 64GB. Für die 256GB Variante muss man 969€ locker machen. Beim iPhone 8 plus kostet die 64Gb Version 909€ und die 256GB Variante kostet 1079€.
Alle Preise sind direkt von der Apple Homepage und vom Stand 23.09.2017

Als die neuen iPhones vorgestellt wurden, kam Apple’s typisches „One more thing…“.

Apple hat zum 10 jährigem Jubiläum noch ein weiteres iPhone vorgestellt. Das iPhone X.

Das iPhone X hat ein Super Retina Display, was nochmal schärfer sein soll als die Displays in den iPhones 8 und 8 plus. Es besitzt einen 5.8 Zoll Display mit OLED Technologie was mit 2436 x 1125 Pixel auflöst; das sind 458 Pixel pro Zoll. Außerdem besitzt das Display vom iPhone X 3D Touch, die True Tone Technologie und standardmäßig HDR.

Das iPhone X hat keinen Touch ID Sensor (Fingerprintsensor), sondern eine Gesichtserkennungssoftware, die Apple Face ID nennt.

Bei Face ID wird das Gesicht mittels Sensoren und Projektoren gescannt und somit bei Übereinstimmung das iPhone entsperrt. Bei jedem Entsperren lernt die Software dazu, sodass die Fehlerquote immer geringer wird. Apple setzt nach dem erstmaligem scannen alle Informationen zu einem 3D Modell des Gesichtes zusammen. Damit ist ein entsperren mit einem Bild unmöglich.
Touch ID hat eine Fehlerquote von 50.000 zu 1. Das heißt jeder 50.000ste kann mit seinem Finger ein fremdes iPhone entsperren. Bei Face ID liegt die Fehlerquote bei 1.000.000 zu 1.

Kontaktloses Zahlen kann mit Face ID ebenfalls autorisiert werden.

Das iPhone X hat zwei 12 Megapixel Kameras, mit größeren und schnelleren Sensoren, neuen Farbfilter und einmal die Blende f/1.8 und einmal f/2.4. Außerdem besitzen beide Kameras eine optische Bildstabilisation, einen besseren Low-light Zoom und ein Vidiostabilisator. Der Blitz besteht aus vier LEDs mit True Tone Technologie.

Im iPhone X ist ebenfalls der A11 Bionic Chipsatz verbaut wie bei dem iPhone 8 und 8 plus.

Der Akku des iPhone X soll zwei Stunden länger durchhalten wie das iPhone 7. Bei dem iPhone X ist ebenfalls der Qi – Standard verbaut, der ein kabelloses Laden ermöglicht.

Damit man mit dem Jubiläums iPhone auch telefonieren und surfen kann sind LTE, Bluetooth 5.0 und die Stereo Lautsprecher (wie beim iPhone 8 und 8 plus) verbaut.

Das iPhone X gibt es wie die anderen beiden iPhones auch in zwei Speichervarianten, 64Gb und 256GB.
Der Preis liegt für das 64Gb Modell bei 1.149€ und für das 256GB Modell bei 1.319€.

Das iPhone X kann ab dem 27. Oktober vorbestellt werden und ist ab dem 03. November verfügbar.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.