Es gibt verschiedene Möglichkeiten seinen Firefox sicherer zu machen. Eine Möglichkeit dafür bieten verschiedene Firefox-Erweiterungen. Eine detailierte Anleitung unter Windows findet ihr in diesem Beitrag.

Wie installiert man Erweiterungen?

Das installieren von Erweiterungen, oder auch Add-ons genannt, ist sehr einfach.
Als erstes klickt man im Firefox Browser oben rechts auf die 3 Striche um das Menü zu öffnen.

Erweiterungen-Menü / digitalblog24.de

Danach klickt man auf Add-ons. Es öffnet sich die Erweiterungsseite.
Anschließend muss man auf Add-ons suchen klicken.

Erweiterungen-Add-Ons-Suche

Add-ons installieren um den Firefox sicherer zu machen:

Die folgenden Erweiterungen bzw. Add-ons machen Firefox noch sicherer.

Adblock Plus

In der Suche Adblock Plus eingeben, oder hier klicken.
Anschließend auf Zu Firefox hinzufügen klicken.

Erweiterung-Adblock-Plus

Dieses Add-on lässt nervige und aufdringliche Werbung verschwinden. Aber leider blockt Adblock Plus nicht alle Werbung. Eine bessere Alternative zum Entfernen aller Werbung bietet Adblock Edge.

HTTPS Everywhere

In der Suche HTTPS Everywhere eingeben, oder hier klicken.
Anschließend auf Zu Firefox hinzufügen klicken.

HTTPS-Everywhere

Dieses Add-on versucht bei jeder Homepage eine sichere Verbindung (HTTPS) aufzubauen. Falls dies nicht gelingen sollte, aus welchen Gründen auch immer, wird die „normale“ Verbindung (HTTP) genommen.

NoScript

In der Suche NoScript eingeben, oder hier klicken.
Anschließend auf Zu Firefox hinzufügen klicken.

NoScript

NoScript erlaubt das Ausführen von JavaScript, Java (und anderen Plugins) nur bei vertrauenswürdigen Domains / Homepages die selbst eingegeben werden müssen. Bei allen anderen Homepages werden diese ansonsten blockiert!

Modify Headers

In der Suche Modify Headers eingeben, oder hier klicken.
Anschließend auf Zu Firefox hinzufügen klicken.

Modify-Headers

Modify Headers ändert die IP-Adresse im Headbereich. Eine leichte Erklärung und einfache Konfiguration findet ihr in diesem Video von SemperVideo.

Noch ausführlicher?

Vortrag über „Firefox Add-Ons Privatsphäre“ von Carsten Neumann

Den Tor-Browser benutzen

Wenn man noch sicherer im Internet surfen möchte, sollte man auf den Tor-Browser umsteigen. Im Tor-Browser surft man anonymisiert.
Downloaden kann man den anonymisierenden Tor-Browser hier.

Tor-Browser

Erklärung des Tor-Netzwerks: Video von SemperVideo

Anleitung, Einrichtung und Nutzung: Video von netweezle

Das Tor-Netzwerk wurde ursprünglich vom Militär entwickelt. Als das Militär die Entwicklung für die Öffentlichkeit zugänglich machte, lag der Fokus der „neuen“ Entwickler auf unterdrückte Länder, die nur eine eingeschränkte Internetnutzung haben. Das heißt der Staat zensiert das Internet. Mittlerweile kann den anonymisierenden Browser jeder nutzen.

Über diesen Browser ist allerdings auch das Darknet oder auch Deepweb erreichbar, wo illegale Dinge erworben werden können.


Chris

Chris

Ich betreibe diesen Blog seit 2016. Ich arbeite als IT-Supporter und als Webdesigner und schreibe in diesem Blog über IT Themen die mich selbst interessieren. In diesem Sinne viel Spaß beim lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.