Seit kurzem wage ich mich in das Apple Universum. Da ich von Android beziehungsweise von Windows Mobile komme, war am Anfang natürlich alles erst einmal ungewohnt.

Ich habe ein iPhone 6 mit iOS 9. Ich muss zugeben, dass Design ist verdammt gut.

Das Einrichten ging relativ schnell von der Hand, da es sich nicht viel von Android unterscheidet. Einziges Problem war, dass ich laut Apple nicht alt genug sei, mit Mitte 20, um eine eigene Apple-ID zu erstellen. Nachdem ich die Einrichtung neu startete, ging die Auswahl des Alters auch wieder. Als die Einrichtung sich dem Ende neigte war meine Vorfreude dementsprechend groß.

Alles ist einheitlich gestaltet und alle wichtigen Buttons die bei Android und bei Windows Mobile unten sind und variieren können, sind bei iOS immer und bei jeder App oben.

Der Homescreen besteht aus einer Liste aller Apps. Natürlich gibt es auch die Möglichkeit Ordner anzulegen.

Das Prinzip vom Homescreen ohne App Drawer kenne ich schon von Huawei Geräten, obwohl das Prinzip wohl eher von Apple stammt. Apps lassen sich natürlich auch genauso öffnen wie bei jedem anderen Betriebssystem auch. Allerdings gibt es ein paar Dinge, wo sich iOS und Android bzw. Windows Mobile deutlich unterscheiden.

Ich fange mal bei den Einstellungen an. Alle Einstellungen von Apps befindet sich nicht in der jeweiligen App, sondern sind gesammelt in den zentralen Einstellungen aufgeführt. Bis ich das herausgefunden habe, gingen schon einige Stunden vorbei.

Als nächstes das Mitteilungscenter. Es ist ein Mix zwischen Informationen und Ereignissen. Es gibt zwei Reiter: „Heute“ und „Mitteilungen“. Bei Heute werden Wetterinformationen und anstehende Termine aufgeführt, und bei Mitteilungen… naja… eben Mitteilungen. Shortcuts zu WLAN oder Displayhelligkeit gibt es hier nicht.

Diese Shortcuts erscheinen mit der Wischgeste vom unteren Bildschirmrand nach oben.

Ebenfalls kann man in diesem „Menü“ die Displayhelligkeit und die Lautstärke ändern. Es gibt auch schnellzugriffe auf folgende Apps:

  • Taschenlampe
  • Timer
  • Night-Shift
  • Rechner
  • Kamera

Alle Apps laufen unfassbar flüssig. Es gab keinerlei Abstürze vom Betriebssystem oder von Apps. Das Zusammenspiel zwischen Soft- und Hardware sind unfassbar gut, da kann auch kein Windows Phone oder Android Gerät mithalten.

iPhone 6 mit 64 GB kaufen:

iPhone 6 mit 32 GB kaufen:

In diesem Sinne 🙂