Cyanogenmod ist eine Custom Rom. Custom Roms sind eine abgewandelte Version von Googles Android. Diese Custom Roms basieren auf einer Android Version, die dann abgeändert wird. Da der Source Code (Quellcode) von Android quelloffen ist, kann jeder ihn verändern und anpassen.

Das muss auch so sein, sonst könnten die Smartphonehersteller ihre Oberflächen wie TouchWiz, Sense oder Emotion UI nicht an Android anpassen. Dies trägt auch zu der großen Smartphoneauswahl bei. Wäre dies nicht so, würde nur Google Smartphones auf den Markt bringen, wie Apple mit seinen iPhones.
Beide Formen haben eine Daseinsberechtigung.

Dieser Artikel geht nicht darum, wie man sein Gerät rootet oder wie man eine Custom Rom installiert. Dies ist bei jedem Smartphone und Tablet unterschiedlich und man kann ggf die Herstellergarantie verlieren. Ich übernehme keine Haftung, falls bei diesen Vorgängen etwas schief läuft! Das Rooten und Aufspielen von Custom Roms geschieht auf eigene Gefahr!

Custom Rom Beispiel: Cyanogenmod

Cyanogenmod ist wohl einer der bekanntesten Custom Roms. Sie ist sehr nah an das pure Android von Google angelehnt, bietet aber mehr Funktionen. Auf meinem LG G2 habe ich die Version 12.1 von Cyanogenmod (basierend auf Android 5.1.1) installiert und als Daily Driver getestet.

Das Einstellungsmenü sieht aus wie bei Android 5.1.1. Durch ein Theme wird auch dies farblich angepasst.
Einstellungen

Der Homescreen des Cyanogenmod Trebuche Launchers sieht Eins zu Eins aus wie bei Android. Bei einem langen Druck auf eine leere Fläche auf dem Homescreen erscheinen die Homescreen-Einstellungen. Zieht man diese an dem Pfeil nach oben erscheinen mehr Optionen und Einstellmöglichkeiten.

Homescreen-Einstellungen-Cyanogenmod

Es gibt eine App namens Design, wo man, wie der Name schon verrät, Designs ändern kann.
Cyanogenmod-Designs     Designs2-Cyanogenmod
Vom Stil über die Statusleiste bis hin zu Schriftarten und Klingeltönen ist alles individuell einstellbar. Es gibt sehr viele kostenlose Themes zur Auswahl im Play Store.

Die Performance vom Cyanogenmod in der Version 12.1 ist die Gleiche wie bei Android 5.1.1.
Der Akku hält gefühlsmäßig länger als bei der Standard UI + Android 5.0.2 von LG.
Alles in allem lohnt sich der Umstieg nur dann, wenn man experimentierfreudig ist und gerne neue Dinge erleben will, oder wenn das eigene Smartphone keine offiziellen Updates mehr bekommt. Die Installation ist relativ leicht, wenn man sich vorher gut in die Thematik rein liest.

Cyanogenmod hat schon die Version 13.x veröffentlicht, die auf Android 6 basiert. Die Version ist aber leider noch nicht mit meinem LG G2 kompatibel.
Wenn ihr Cyanogenmod auf eurem gerooteten Smartphone installieren möchtet, klickt hier.